© Andrej Grilc

Samstag, 13. Juli, 17 Uhr

12 Heiligengrabe

Kloster Stift zum Heiligengrabe
Stiftgelände 1, 16909 Heiligengrabe

Trio Gaspard

Jonian Ilias Kadesha, Violine
Vashti Hunter, Violoncello
Nicholas Rimmer, Klavier

Joseph Haydn
Trio in fis-Moll XV: 26

Robert Schumann
Fantasiestücke Op. 88

Camille Saint-Saëns
Trio no. 2 Op. 92

Das 2010 gegründete Trio Gaspard wird besonders für seine einzigartige und frische Annäherung an die Musik hoch gelobt. Neben dem Erforschen und Repräsentieren des traditionellen Klaviertrio-Repertoires ist das Trio bestrebt, selten gespielte Meisterwerke zu entdecken – so auch heute. Haydn’s Trio in fis-Moll XV: 26 ging 1795, kurz nachdem er London endgültig verlassen hatte, in den Druck. Das Adagio gefiel ihm so gut, dass er es für Orchester bearbeitete und in die Sinfonie Nr. 102 aufnahm. Ein mehrsätziges Werk in klassischer Klaviertriobesetzung wurde von Schumann 1842 zum Abschluss seines „Kammermusikjahres“ entworfen. Dieses legt den Grundstein für die fast acht Jahre später veröffentlichten Fantasiestücke Op. 88. Zwischen Saint-Saëns erstem und dem zweiten Klaviertrio aus dem Jahr 1892 lagen 29 Jahre. Im Vergleich zum ersten Trio wirkt dieses ernster und geheimnisvoller. Die perfekte Kulisse für das Konzert liefert das Kloster Stift zum Heiligengrabe, ein ehemaliges Zisterzienserinnenkloster.

Programm

      Uhrzeit      Preis       
  11.30   Bustransfer, Abfahrt Fehrbelliner Platz/Ecke Westfälische Straße 22 €  
           
  13.00   Kaffeetafel im Klostergarten    
           
  14.00   Führung „Kloster Heiligengrabe und Wallfahrtsarchitektur in der Prignitz mit Busfahrt zur Annenkirche Alt Krüssow“ mit Dirk Schumann 12 €  
           
  14.30   Führung durch das Klosterstift zum Heiligengrabe 8 €  
           
ab 16.30   Kostenlose Kinderbetreuung    
           
  17.00   Konzertbeginn    

 

Mit besonderer Unterstützung der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin

Konzertkarten 49 / 39 / 29 / 16         
Alle Preise zzgl. Vorverkaufsgebühr   Beiprogramm ab 13.00

 

Zurück

Copyright 2019 © Brandenburgische Sommerkonzerte gGmbH