© Künstler

Samstag, 6. Juli, 17 Uhr

10 Angermünde

Kirche St. Marien
Kirchplatz 4, 16278 Angermünde

Männergesangsverein Walhalla zum Seidlwirt

Berk Altan, Gesang
Valentin Bezencon, Gesang
Goran Cah, Gesang
Julian Twarowski, Gesang
Philipp Mayer, Gesang

Mit Werken von Max Reger, Johann Strauss,
Hanns Eisler, Richard Wagner, Robert Schumann,
Stephen Foster u. a.

Ein Türke, ein Israeli, ein Österreicher, ein Pole und ein Schweizer singen. Sie gründen den MGV Walhalla zum Seidlwirt und tragen die Kunst des Männergesangsvereins in neuem Gewand in die Welt. Künstlerisch ausgebildet an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin, entdeckten die jungen Herren an geselligen Abenden den reichen musikalischen Schatz der klassischen Volksmusik und klassischen Männerchorliteratur. Das musikalische Repertoire besteht aus klassischer Musik, französischen Chansons, amerikanischen Songs und kunstvoll arrangierten Volksliedern aus den jeweiligen Heimatländern der Sänger. 

Angermünde trägt seit 2010 das Prädikat „Staatlich anerkannter Erholungsort“ und ist umgeben von zahlreichen Seen. Mit 326 km2 zählt Angermünde zu einer der flächengrößten Gemeinden Deutschlands und ist in etwa so groß wie Bremen oder Dresden. Noch weit bis in die südliche Uckermark hinein erkennbar ist das Wahrzeichen der Stadt und heutiger Konzertort – die Stadtkirche St. Marien.

Programm

      Uhrzeit      Preis      
  11.30   Bustransfer, Abfahrt Fehrbelliner Platz/Ecke Westfälische Straße 22 €  
           
  13.00   Kaffeetafel an der Marienkirche    
           
  14.15   Busfahrt zur Blumberger Mühle 7 €
 
           
  14.30   Busfahrt zum Gut Kerkow 7 €
 
           
  14.30   1. Historische Stadtführung 7 €
 
           
  14.45   2. Historische Stadtführung 7 €  
           
ab 16.30   Kostenlose Kinderbetreuung    
           
  17.00   Konzertbeginn    

 

Mit besonderer Unterstützung der Sparkasse Uckermark

Konzertkarten 49 / 39 / 29 / 16           
Alle Preise zzgl. Vorverkaufsgebühr   Beiprogramm ab 13.00

 

Zurück

Copyright 2019 © Brandenburgische Sommerkonzerte gGmbH